5 Geheimnisse über Über-mich-Seiten, die dich beruhigen und Deine Seite besser machen.

Wenn Du Deine Website textest, kommst Du irgendwann an den neuralgischen Punkt: Die eigene Über-mich-Seite zu schreiben. Ui! Kopfweh? Magenschmerzen? Herzflattern? Der dringende Wunsch, doch noch lieber schnell die Waschmaschine auszuräumen?

Wenn Du Dich dann dransetzt, wird es oft zäh. Nichts kommt. Oder der Text klingt nach Schulaufsatz oder noch schlimmer, nach Beiblatt zum Bewerbungsschreiben. Lebenslauf in Textform. Brrr. Dann klappst Du doch lieber wieder die Tastatur zu.

Es geht aber auch leichter! Ich verrate Dir jetzt ein paar Geheimnisse, die Dich aufatmen lassen werden. Und ein paar Tipps, wie Du am besten an die Sache rangehst. Dann traust Du Dich garantiert drüber und der Text über Dich wird flutschen – versprochen.

Geheimnis Nr. 1: In der Über-mich-Seite geht es NICHT NUR um Dich. Ganz und gar nicht!

Ich bin sicher, Du kennst die Probleme, Wünsche, Sorgen, Nöte Deiner KundInnen in- und auswendig. Sonst würdest Du Deine Arbeit nicht mit Liebe und Hingabe machen.

Wunderbar! Gewonnen!

Denn in Deiner Über-mich-Seite geht es mindestens gleich viel um Deine Kunden wie um Dich!

Das heißt: Die Hälfte Deines Texts wird Dir schon mal leichtfallen. Denn Du schreibst, was DU für DEINE KUNDINNEN tun kannst. Du holst sie mit Ihren Sorgen und Themen ab und schaffst Vertrauen, dass Du das lösen kannst. Du erklärst, WARUM Du das kannst. Das ist DEINE MISSION.

Wie fühlt sich das an? Schon nach: „Ja, das kann ich!“? Großartig!

Geheimnis Nr. 2: Deine Kunden interessieren sich auf Deiner Über-mich-Seite viel mehr für Dich als Mensch als für Deine fachliche Qualifikation.

Das macht es Dir dann leichter, wenn Du zu den Menschen zählst, die trotz ihrer Ausbildungen noch das Gefühl haben, nicht genug zu können. Noch mehr Qualifikationen zu brauchen. Oder Du stehst noch ganz am Anfang und kannst noch nicht genug Erfahrung vorweisen.

Die gute Nachricht: Das macht nichts!

Ich schreibe viele Über-mich-Seiten und ich lese viele.

Ich weiß aus Erfahrung, dass der Teil mit den Ausbildungen, Qualifikationen und Erfahrungen am wenigsten gelesen wird. Denn:

  • Du hast bereits durch deine restliche Website und vielleicht schon Blogartikel gezeigt, was Du draufhast.
  • Du schreibst in überzeugendem Ton – das macht viel aus!
  • Oder Du bist ohnehin empfohlen worden und jetzt liest der/diejenige auf Deiner Seite nach, wer Du bist.

Das ist wichtig: WER BIST DU? Und WARUM TUST DU, WAS DU TUST?
Deine Mission. Die kennst Du.

Check!

Geheimnis Nr. 3: Persönlich ist nicht gleich privat.

Menschen kaufen von Menschen. Das heißt, sie wollen den Menschen etwas persönlicher kennen lernen, von dem sie kaufen. Sie wollen ein Gefühl dafür bekommen, wie Du tickst.

Ganz gleich ob Du Kindermode nähst, einen Reitstall betreibst, Ernährungsberaterin oder Coachin bist. Ich weiß, viele Frauen und da gerade Coachinnen/psychologische Beraterinnen haben eine (auch eine berufsmäßig bedingte) Scheu davor sich selbst zu „persönlich“ zu zeigen.

Doch das Geheimnis dahinter ist: Persönlich ist nicht das gleiche wie privat.

 

Du musst niemandem Dein Leben erzählen (Du kannst über Ausschnitte daraus natürlich schreiben, sofern das Deine Mission unterstützt).

Hier ist wichtig, Dir das wichtigste Ziel Deiner Über-mich-Seite klar zu machen: Vertrauen in Dich als Person aufzubauen und in Deine Fähigkeit, das Problem lösen zu können, das gerade unter den Nägeln brennt. Je nachdem, welche Nöte Du bei Deinen KundInnen ansprichst, gehst Du auf deiner Über-mich-Seite darauf ein, warum Du die Richtige dafür bist.

Wenn Du Ernährungsberaterin bist, weil Du mit der richtigen Ernährung dein Reizdarmproblem in den Griff bekommen hast – erzähl das. Das hat aber nichts mit Deiner Liebesbeziehung zu tun.

Wenn Du Deinen KundInnen helfen willst, eine glückliche Paarbeziehung zu führen, erzähl von Erlebnissen, die zeigen, dass Du das kannst und liebst (es müssen nicht deine eigenen sein, erzähl von Menschen, denen Du schon helfen konntest), aber Deine Gesundheit ist fehl am Platz.

Auch wenn Du nichts aus Deiner Geschichte haben solltest, dass zu dem passt, was Du tust, dann erzähl, dass Du einfach einen riesigen Spaß dran hast, das zu tun, was Du tust. Und was diesen Spaß ausgelöst hat.

Ein erleichterndes „Achtung“: Ein paar Sätze genügen! Es muss kein Epos sein und schon gar kein Seelen-Strip. Nur Worte, die den Zweck erfüllen. Wenn es ein Absatz ist, ist es ein Absatz. Alles gut.

Geheimnis Nr. 4: Was andere über Dich sagen, wiegt noch mehr, als was Du selbst schreibst.

Liest Du auch so gerne Referenzen oder Kundenstimmen? Ich wahnsinnig gern. Auch wenn ich weiß, dass Bonmots auf Websites gut gewählt sind, spüre ich trotzdem aus den Worten heraus, wie sich die Person gefühlt hat, die sie schrieb.

Geht’s dir genauso? Deinen KundInnen auch! Also:

Lass andere über Dich schreiben!

Entweder Du hast schon Kundenstimmen. Oder – so hat es neulich eine Kundin von mir gemacht, die noch keine ReferenzkundInnen hatte ­­– sie hat einfach in ihrem Whatsapp-Status um ein paar Worte über sie gebeten: Wie ihre Kontakte sie kennen und wahrnehmen. Ganz locker! In 15min hatte sie 8 wundervolle kurze Statements. Gold wert!

Geheimnis Nr 5: Auch Deine Über-mich-Seite ist eine Verkaufsseite.

Dieses Geheimnis wird dir jetzt vielleicht keine Erleichterung verschaffen. Aber jetzt fühlst Du Dich ohnehin schon etwas leichter, oder?

Aber dieses Geheimnis ist zu wahr um es zu verschenken:

Gerade Deine Über-Mich-Seite leistet indirekt Verkaufsarbeit.

Nämlich dadurch, dass Du so direkt Vertrauen in Dich aufbaust, wie auf keiner anderen Seite Deiner Website.

Bedenke: Die Über-Mich-Seite ist nach der Startseite die am meisten gelesene Seite auf Websites! Nütze dieses Potenzial von Anfang bis zum Schluss: Dazu gehört, dass Du ganz oben schreibst, wer Du bist, wofür Du stehst und für wen Du welche Probleme löst. In einem Satz (Elevator Pitch).

Außerdem gehört dazu, dass Du ganz am Ende der Seite (wenn es passt auch dazwischen, ohne aufdringlich zu sein) deine LeserInnen zu einer Handlung aufforderst:

  • Zum Newsletter anmelden,
  • Dich kontaktieren,
  • in Deinen Shop gehen,
  • Dein Angebot genauer anschauen,
  • ein Erstgespräch in Deinen Kalender eintragen….
  • Was auch immer Du willst, dass Dein/e Kunde/in jetzt tut.

Überleg Dir ganz am Anfang, welche Aktion Du bei Deinen LeserInnen auslösen willst und schreibe Deinen Text darauf hin zu.

Fazit:

Denk an Deine KundInnen und zeig Dich. Als Frau mit Ecken und Kanten, die weiß, was sie tut, warum sie das tut und was ihre KundInnen brauchen. Du musst nicht perfekt sein. Schreib so persönlich, wie du sprichst (in korrektem Deutsch!). Hier liest du 7 Schreib-Tipps für verkaufsstarke Texte, die genauso für Über-mich-Seiten gelten.

Dann wird Dir das Schreiben Deiner Über-Mich-Seite ganz leicht aus den Fingern fließen.

Hier noch eine ganz persönliche Geschichte von mir und was Lampenfieber mit dem Schreiben der Über-mich-Seite zu tun hat. Vielleicht beruhigt Dich das auch ein wenig! 😉

Wenn Du Dir jetzt trotdem einfach wünschst, dass Dir die Seite geschreiben wird, oder Du Hilfe dabei brauchst: Ich bin da! Schreib mir einfach an celine@textemitziel.at oder ruf mich an unter 0660/4797677. Gemeinsam schaffen wir das locker!

Hier kannst du dir den Artikel auch gerne ausdrucken und neben den Computer legen!