Deine Website erstellen lassen: Was brauchst Du? Was nicht?

Im Interview mit Expertin Barbara Priesching, Webdesignerin und Grafikerin von Locker Flockig Web Print Media.

Wenn Frauen, zu mir kommen, weil sie Texte für ihre Website brauchen, war ich oft nicht die erste Ansprechpartnerin. Die ursprünglichen Fragen, die sich die meisten Kundinnen stellen, sind:

Wo bekomme ich eine Website her?

Was brauche ich alles dafür?

Wie läuft das ab, wie lange dauert das und wieviel kostet das?

Oft war ein/e GrafikerIn oder Web-DesignerIn die erste Anlaufstelle, mit der Bitte: „Ich brauche eine Website, einen Folder, ein Logo…, einfach alles!“. Deshalb habe ich meine Kollegin Barbara Priesching von www.lockerflockig.at interviewt. Sie designt seit über 5 Jahren Webseiten für Frauen, die sich selbständig machen.

Barbara beantwortet Dir hier diese und manch andere Fragen vorab, damit Du Dich orientieren kannst: Denn Orientierung im Dschungel der Aufgaben und Herausforderungen, ist das, was vielen Frauen fehlt, wenn frau sich gerade selbständig machen oder mit ihrem Business online gehen will. Gleich vorab: Es ist viel leichter, als Du vielleicht denkst. 😉 Ganz locker flockig nämlich!

Barbara und ich haben schon viele Menschen, die am Sprung in die Selbständigkeit standen, mit Websites und Drucksorten gemeinsam fit für ihr Business gemacht. Wir wissen, wie viele Fragen und oft auch überbordende Gefühle damit verbunden sind.

Wir arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen, zuerst angestellt im Online-Sales eines österreichischen Dienstleistungsunternehmens und jetzt selbständig für Frauen, die sich ihren Berufstraum als erfolgreiche Solopreneurinnen erfüllen.

Website erstellen lassen: Was brauchst Du, was nicht?

Barbara, wann kommen Menschen zu Dir, in welcher Situation?

Der Großteil meiner Kundinnen kommt zu mir, weil sie sich selbständig machen wollen oder bereits gemacht haben und sich jetzt eine Website für ihr Business wünschen, aber sich nicht selbst mit Design und Plattformen auseinander setzen wollen oder können. Im Zuge eines Gesprächs stellt sich dann oft heraus, dass meist auch ein einheitlicher Außenauftritt (sprich Schriftzug oder Logo, Unternehmensfarben etc.), Visitenkarten oder andere Drucksorten fehlen.

Was bietest Du ihnen dann genau an?

Ich nehme meine Kundinnen an der Hand und kläre in einem ersten persönlichen Gespräch, was sie sich genau wünschen und was sie wirklich brauchen. Wir besprechen wer ihre aktuellen und/oder zukünftigen KundInnen sein sollen und wie sie diese mit ihrem Produkt/ihrer Dienstleistung für ihre Zielgruppe über eine Website ansprechen können. Dann klären wir, ob eine „einfache“ Webseite ausreicht oder ob z. B. noch ein Blog geschrieben wird, ein Newsletter versendet werden will. Sobald wir diese grundlegenden Dinge geklärt haben, sprechen wir über Details wie das Farbkonzept und die Fotoauswahl.

Ich denke mir, wenn Menschen sich frisch selbständig machen, haben sie unheimlich viel im Kopf:  Was brauchen sie, um mit Dir für ihre Webseite oder andere Marketing-Mittel zu starten?

Sie müssen 2 Dinge wissen:

1) Was sie genau mit Ihrem Produkt/ihrer Dienstleistung bei oder mit ihren KundInnen erreichen wollen und

2) wen sie damit ansprechen wollen.

Alles andere finden wir in gemeinsamen Gesprächen heraus – die grafischen Aufgaben übernehme ich für sie, für die anderen Aufgaben, wie Texte und Fotos empfehle ich Kolleginnen wie Dich, falls sie diese Dinge noch nicht haben. Sollte das Business-Modell noch nicht klar genug sein, rate ich dazu einen Business-Coach in Anspruch zu nehmen – meistens kommen die KundInnen schon mit einem klaren Bild im Kopf zu mir.

Was brauchst Du, Barbara, von Deinen KundInnen, damit Du zu arbeiten anfangen kannst?

Ich brauche zuallererst die fertigen Website-Texte: D. h. wenn die Kundin gerne schreibt und die Texte selbst verfassen will, müssen sie lektoriert sein. Denn ich mache kein Lektorat – Fehler und unlogische Texte schwächen aber die Kraft einer Website stark und machen mir auch die Arbeit schwerer.

Die Qualität der Texte ist mindestens ebenso wichtig wie die Grafik und die Fotos – denn Text ist das, was am Ende verkauft. Mir ist wichtig, dass meinen Kundinnen das bewusst ist, darauf weise ich im Gespräch extra hin.

Wenn meine Kundin lieber die Website-Texte schreiben lassen will oder sich beim Website-Texte schreiben coachen lassen will, arbeite ich sehr gerne mit Texten, die über Deine Tisch gegangen sind, Céline, denn da weiß ich, was „drin ist“: Ich bekomme klare Angaben zu Überschriften und strukturellen Ideen und habe kaum Fragen dazu – falls doch, kann ich Dich natürlich direkt fragen und bin so am schnellsten.

Dann besprechen wir, in welchen Farben die Materialen erscheinen sollen. Entweder Kundinnen haben schon Business-Farben oder wir orientieren uns an dem, was sie mögen, was sie gerne anziehen (damit passen sie auch zu den Fotos), oder womit sie sich daheim umgeben.

Weiters brauche ich gute Fotos/Bildmaterial, am besten im Querformat – da die meisten Bildschirmauflösungen im Querformat sind.

Außerdem brauche ich den Zugang zu ihrem Hosting Provider, falls sie schon einen haben, damit ich die Website technisch aufsetzen kann. Wenn nicht, helfe ich auch hier der Kundin weiter. Für die Website arbeite ich ausschließlich auf Word Press Divi, weil das alles bietet, was wir brauchen und trotzdem für meine Kundinnen leicht zu bedienen ist. Denn am Ende des Projekts erhalten sie eine Einschulung, wie sie selbst ihre Website updaten können!

Das war es dann schon auch, denn alles andere haben wir vorher in Gesprächen geklärt!

Wie läuft ein Website-Projekt bei Dir genau ab? Wie lange dauert es, bis die Website steht? Wann machst Du die anderen Materialien falls gewünscht?

Ich starte immer mit dem Logo bzw. dem Schriftzug, falls es das noch nicht gibt. Oft entscheiden sich meine Kundinnen eher für einen Schriftzug als für ein Logo. Wenn das steht, mache ich als erstes die Website.

Sobald ich von meiner Kundin alles bekommen habe, also Hosting Zugang, Texte, Bilder, Farben und etwaige andere Unterlagen (PDF, Audios, Videos etc., die eingebunden werden), brauche ich ca. 2 Wochen bis die Website soweit fertig ist, dass ich gemeinsam mit der Kundin den Feinschliff machen kann.

D. h., die Kundin bekommt nach 2 Wochen einen Passwort-geschützten Link: Mit dem kann sie sich die Website ansehen und sie auf sich wirken lassen. Dann gehen wir gemeinsam durch, ob und welche Änderungswünsche sie hat. Wenn dann meine Kundin sagt, jetzt ist alles perfekt, dann stelle ich die Seite live ;-).

Danach erstelle ich andere Materialien wie Folder, denn die leiten sich vom Webdesign und den Texten ab.

Wie viele Änderungsschleifen sind Deiner Erfahrung nach in etwa nötig?

Designmäßig meistens kaum welche: Zumeist haben meine Kundinnen das Gefühl, dass ich mit dem Design ihre Persönlichkeit gut getroffen habe. Inhaltlich gibt es manchmal Änderungen, wobei das eher Ergänzungen sind. Im Laufe des Projekts merkt manche Kundin, dass doch noch vielleicht ein Kursbereich oder ein Blog dazu kommen sollte…

Aus Deiner Erfahrung: Welche anderen Werbemittel brauchen Selbständige wirklich? Und welche nicht unbedingt? Was können sie sich vielleicht sparen?

Ich denke Visitenkarten, eventuell Flyer (je nach Branche) und ein Business Facebook und Instagram, LinkedIn/XING (je nach Business) Account sind für ein EPU vollkommen ausreichend. Wem es Spaß macht zu sprechen oder zu schreiben und SEO-mäßig wirklich nach vorne kommen will, dem empfehle ich einen Blog oder sogar einen Podcast.

Aber man soll bedenken, lieber weniger Kanäle bedienen, dafür diese regelmäßig und mit gutem Inhalt, als Hans Dampf in allen Gassen zu spielen. Denn Social Media etc. braucht einfach viel Zeit und Energie. Das geht nur so lange gut, solange es Spaß macht. Denn sonst wird es auf Dauer für einen selbst zu mühsam und man verliert die Freude am Business.

Was kostet Deine Leistung?

Das hängt davon ab, wie viele Unterseiten die Website hat und was Du sonst noch brauchst. Hier kannst Du mein Angebot für Dein Webdesign genau nachlesen. Oder wenn Du mit mir direkt sprechen willst, ruf mich einfach an unter + 43 676 928 2261 oder schreib mir ein E-Mail an barbara@lockerflockig.at. Ich melde mich innerhalb von 24h bei Dir und dann sprechen wir über Dein Projekt und die Investition in Dein Business!

Vielen Dank, liebe Barbara für diesen Überblick!

Text-Tipps fürs Selber-Schreiben findest Du auf meinem Blog. Zusätzlich kannst Du Dir auch Dein kostenfreies Workbook holen. Hier stelle ich Dir 12 Schlüsselfragen, die Du Dir beantwortest, bevor Du zu texten beginnst. Damit Du mit Deinen Website-Texten gezielt starten kannst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Danke für Deine Anmeldung zum Texte mit Ziel Newsletter!

Wie ich Dich unterstützen kann, liest Du unter „Arbeite-mit-mir“. Schreib mir einfach an celine@textemitziel.at.

Deine Website-Texterin aus Wien,

Céline Tüyeni. Texterin für Frauen, die mit ihrem Herzensbusiness Erfolg haben willen

P. S. : Wenn Du gerade dabei bist, einen Angebotstext oder eine Landing Page zu schreiben – hier findest Du noch eine  Anleitung in 7 Schritten. (Gastbeitrag auf Yesgirlsyes.at)

 

Hier kannst Du Dir den Artikel auch gerne ausdrucken und neben den Computer legen!

Print Friendly, PDF & Email